Führerscheinentzug droht? Fahrverbot umgehen, geht das? Ja es geht und zwar mit uns!

fahrverbot-umgehen-fuehrerscheinentzug

Jedem ist es wohl schonmal passiert, man war zu schnell unterwegs und wurde geblitzt oder man hat die gelbe Phase der Ampel falsch eingeschätzt und wurde bei einer roten Ampel geblitzt. Oder man ist zu dicht auf der Autobahn aufgefahren weil eine Person mal wieder die Linke Spur als sein Eigentum betrachtete.

Oft sind ein paar Punkte nicht weiter Schlimm, solange man nicht gerade 8 davon hat. Denn dann ist der Führerschein nach dem neuen Punktesystem weg.

Am meisten schmerzt jedoch das Fahrverbot, welches zwischen 1 Monat Fahrverbot und 3 Monate Fahrverbot betragen kann. Gerade Leute die beruflich auf den Führerschein angewiesen sind, bekommen hier sehr schnell Schwierigkeiten und laufen Gefahr ihren Job zu verlieren.

Es gibt zwar Möglichkeiten vom Gesetzgeber, wie man das Fahrverbot verhindern kann, jedoch funktionieren diese in den meisten Fällen nicht. Mehr dazu weiter unten.

Die einzige Möglichkeit das Fahrverbot abwenden zu können besteht im Punktehandel, welches gleich genauer erklärt wird.

Welche Möglichkeiten vom Gesetzgeber hat man um ein Fahrverbot zu vermeiden?

Gegen den Bußgeldbescheid angehen

Eine bekannte Möglichkeit ist es, gegen das Fahrverbot Einspruch einzulegen. Dazu beauftragt man dann einfach einen Anwalt, welcher die ganze Lage prüft. Hier wird oft damit geworben, dass die Bußgeldbescheide fehlerhaft sind. Hat man eine Verkehrsrechtsschutzversicherung kann man diesen Weg natürlich gehen. Hat man diese nicht, wird es oft teuer. Ob man am Ende dann wirklich kein Fahrverbot bekommt und dem Führerscheinentzug umgehen kann, bleibt fraglich. Ob man dieses Risiko wirklich eingehen möchte bei drohenden Jobverlust?

Das Fahrverbot umwandeln bzw. sich freikaufen

Die andere Möglichkeit besteht darin, ein höheres Bußgeld zu zahlen und damit das Fahrverbot zu umgehen. Leider braucht man hierfür einige Vorraussetzungen.

  • Sobald Alkohol oder Drogen im Spiel waren, geht es nicht
  • Sollte es nicht das erste Vergehen sein, geht es nicht
  • Sollte man bereits Punkte in Flensburg haben, geht es nicht

Sollte man keinen der 3 Punkte erfüllen, hat man eine geringe Chance darauf, sein Fahrverbot zu umgehen. Hierzu muss man jedoch dann erstmal Einspruch gegen die Strafe einlegen. Dies macht man am besten mit einem geeigneten Anwalt, denn dieser muss später vor Gericht auch glaubwürdig nachweisen können, dass die auf den Führerschein (wirklich) angewiesen sind. Leider hat dies in den meisten Fällen aber keine Aussicht auf Erfolg.

Wie man sieht gibt es Möglichkeiten den Führerscheinentzug zu umgehen, jedoch sind keine davon von viel Erfolg gekrönt.

Die beste und funktionierende Möglichkeit das Fahrverbot zu umgehen

Die beste Möglichkeit den Führerscheinentzug & Fahrverbot zu umgehen besteht im Punktehandel. Hierbei sagt einfach jemand anderes, der nicht auf seinen Führerschein angewiesen ist, dass er gefahren sei. Wahrscheinlich kennt jeder irgendeine Person, die dies schonmal gemacht hat.

Man sollte jedoch auch darauf achten, dass diese Person das gleiche Geschlecht hat, im ähnlichen Alter ist und zudem noch der Person ähnlich sieht.

Da die meisten Leute keinen neben sich haben, der genau diese Anforderungen erfüllt und zudem noch ein Fahrverbot übernehmen würde mit dazugehörigen Punkten, bieten wir diesen Service an.

Wir haben eine Kartei aus vielen Leuten, die nicht auf ihren Führerschein angewiesen sind und gegen Geld gerne ein Fahrverbot und oder Punkte übernehmen.

Wie genau funktioniert das im Detail?

Sobald Sie einen Bußgeldbescheid bekommen haben, in dem Sie entweder einen Punkt bekommen oder aber ein Fahrverbot, dann melden Sie sich einfach bei uns unter dem Kontaktformular.

Sie schicken uns einen Scan des Bußgeldbescheids und wir suchen nach einer geeigneten Person, die die Strafe für Sie übernimmt. Anschließend schicken Sie den Brief an diese Person, die Person füllt diesen Brief aus und gibt an das sie gefahren sei.

Sie bekommen somit keine weiteren Punkte und brauchen sich nicht vor einem Fahrverbot fürchten.

Die genaue Preisliste sehen Sie auf dieser Seite.

Die Erfolgsquote liegt bei 95%

Ist das ganze eigentlich legal?

Kurz und knapp, ja es ist legal. Man kann es als eine rechtliche Grauzone betrachten. Auf dieser Seite finden Sie alle weiteren Infos, wie Stellungnahmen von renommierten Fachanwälten und einen Bericht des ZDF.

Jetzt Führerscheinentzug umgehen

Zögern Sie also nicht länger, sondern nutzen Sie unseren Service und behalten Ihren Führerschein.

Jetzt kontaktieren