Viele Leute fragen sich ab wann ein Blitzer überhaupt blitzt und demnach, wie viel zu schnell sie eigentlich fahren können, ohne das es blitzt. Pauschal auf alle Blitzer kann man diese Frage leider nicht beantworten. Wir gehen aber die einzelnen Arten durch und erklären ab wann überhaupt geblitzt wird und was es mit den Toleranzen auf sich hat.

Die Blitzer im Überblick und ab wann sie blitzen

Jeder Blitzer hat andere Toleranzgrenzen. In dieser Übersicht sehen Sie nun wie schnell Sie fahren können um nicht geblitzt zu werden und eventuell ein Fahrverbot zu bekommen.

Stationäre Blitzer

führerscheinentzugStationäre Blitzer findet man am häufigsten vor und jeder der in der Ortschaft wohnt, weiss schon wo sie stehen. Bei den meisten stationären Blitzern gibt es eine Toleranz von 10-11Km/h. Das bedeutet wenn Sie laut Tacho 10Km/h zu schnell fahren wird es nicht blitzen. Sie können dies gerne mal bei einem Blitzer in Ihrer Umgebung ausprobieren.

Das es erst ab 11Km/h blitzt hat einen einfachen Grund. Bei jeder Geschwindigkeitsüberschreitung muss eine Toleranz von 3Km/h abgezogen werden. Sie würden also genau 7Km/h zu schnell gewesen sein. Für die Stadt lohnt sich ein solches Ticket gar nicht, denn die Kosten für den Bescheid und das Bild wären höher.

Mobile Blitzer

mobile-blitzer_01Auch bei mobilen Blitzern kann man häufig 10Km/h zu schnell fahren und nichts passiert. Auch hier hat man wieder das gleiche Problem wie oben. Die Kosten für Bescheid + Foto übersteigt die eigentliche Strafe, welche bei 15€ liegt.

Radarfallen

Radarfallen sieht man häufig in 30er Zonen. Hier stellt sich ein Polizist versteckt hinter einem Baum oder Busch hin und hat eine Radarpistole mit welcher er

die Geschwindigkeit heranfahrender Autos misst. Ein Stückchen weiter hinten warten dann seine Kollegen und ziehen alle zu schnell gefahrenen Autos heraus. Hier kann es auch passieren das man mit 10Km/h zu viel rausgezogen wird.

polizei-verkehrueberwachung-radar-messgeraet

Die Kosten hierbei sind niedriger, denn man solle ja immer sofort Bar oder mit Karte zahlen, sonst gibts Bearbeitungsgebühren. Die Behörden sparen sich also das Geld für ein Foto und den Bescheid. Somit lohnt sich das ganze dann wieder.

Fazit

Radarfallen sind äußerst selten und bei allen anderen Blitzern kann man 10Km/h laut Tacho zu schnell fahren ohne das es blitzt. Falls man doch mal von einer Radarpistole erwischt wurde, kann man die 10-15€ einfach vor Ort zahlen. Jeder muss natürlich selbst entscheiden ob er dieses Risiko eingehen möchte.

Auf dieser Seite finden Sie noch weitere Informationen zu den Richtlinien

Kann man permanent 10 Km/h zu schnell sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.